Language

GALERIE mariette HAAS

Galerie bei artports.com

GALERIE mariette HAAS

Neubaustr. 2
D-85049 Ingolstadt
Germany/Deutschland
Tel: 0841-3 79 49 90
Fax: 0841-3 79 49 91
mhk@galerie-haas.de
www.galerie-haas.de
Öffnungszeiten:
Mi bis Fr von 14 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 15 Uhr
Galerieportrait
Künstler der Galerie

Ausstellungen

Aktuelle und kommende Ausstellungen

10.05.2015 - 24.06.2017
REINHARD WÖLLMER
Vernissage: 09.05.2017, 18:00 Uhr
Künstler: Reinhard Wöllmer

Pressemitteilung
Farbraumreliefs und Papierobjekte von Reinhard Wöllmer.


05.07.2017 - 16.09.2017
BEN MUTHOFER - Zum 80. Geburtstag
Vernissage: 02.07.2017
Künstler: Ben Muthofer

Pressemitteilung
Zum seinem 80. Geburtstag zeigt die Galerie Mariette Haas neue Stelen und Reliefs von Ben Muthofer.


Archiv

22.02.2017 - 29.04.2017
KLEINFORMAT - Große Kunst auf kleinster Fläche
Vernissage: 21.02.2017, 19:00 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl, Reiner Seliger, Peter Weber, Gerhard Frömel, Heiner Thiel, Ludwig Wilding, Diego Sindbert, Christiane Grimm,

Pressemitteilung
Unter dem programmatischen Titel KLEINFORMAT zeigen wir große Kunst auf kleinster Fläche von zahlreichen Künstlern Galerie sowie einigen Gastkünstlern. Mit Kleinformaten von Ottmar Hörl, Reiner Seliger, Peter Weber, Gerhard Frömel, Diego Sindbert, Heiner Thiel, müller-emil, Ludwig Wilding und vielen mehr.


23.11.2016 - 11.02.2017
SONNE :: Konkrete Kunst in sonnigen Farben
Vernissage: 22.11.2016, 19:00 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch, Thomas Deyle, Rupprecht Geiger, Christiane Grimm, Gisela Hoffmann,

Pressemitteilung
In der Ausstellung S O N N E zeigt die Galerie Mariette Haas konkrete Kunst, reduzierte, minimale Positionen, die in den Farben der Sonne erstrahlen.



Die Idee war einfach: Draußen wird es unaufhaltsam dunkler und kälter und wir brauchen ein Gegenmittel: Kunst an der man sich aufwärmen kann. Vitamin D an der Wand.



Fündig geworden sind wir bei Hellmut Bruch, Thomas Deyle, Rupprecht Geiger, Christiane Grimm und Gisela Hoffmann. Ob durch fluoreszierende Materialien, neon-reflektierende Bänder, oder den Einsatz wärmster Farben oder leuchtender Pigmente, jeder der vertretenen Künstler, bringt seine Werke auf eigene Weise zum Strahlen.



Hellmut Bruch, zum Beispiel, gelingt es in seinen tiefroten und strahlend orangen Arbeiten sämtliches Umgebungslicht zu bündeln. An filigranen Schliffkanten wird es wieder abgestrahlt und das Resultat ist eine so faszinierende Leuchtkraft, dass die Formen in Fibonacci-Proportion fast künstlich beleuchtet wirken. So definiert Hellmut Bruch auch selbst sein Thema: Licht und Proportion. Bruch feiert zudem dieses Jahr seinen 80. Geburtstag und wir freuen uns sehr Ihn in seinem Jubiläumsjahr ausstellen zu können.



Ausstellungsdauer: 22.11.2016 – 21.01.2017


23.06.2016 - 30.07.2016
DIEGO SINDBERT - One Artist Show
Vernissage: 23.06.2016, 19 Uhr
Künstler: Diego Sindbert


12.05.2016 - 18.06.2016
PASTELL
Vernissage: 12.05.2016, 19 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl, Ben Muthofer, Gisela Hoffmann, Diego Sindbert, Michael Post, Neringa Vasiliauskaite, Regine Schumann, Müller-Emil, Und weitere...

Pressemitteilung
In der Gruppenausstellung PASTELL zeigen junge und etablierte, zeitgenössische Künstler die ganze Bandbreite der zarten Farben. Mit Arbeiten von Ben Muthofer, Müller-Emil, Regine Schumann, Michael Post, Ottmar Hörl, Gisela Hoffmann, Neringa Vasiliauskaite, Diego Sindbert und einigen mehr.



Ausstellungdauer: 12.05. - 18.06.2016


03.03.2016 - 30.04.2016
POST / Eine One Artist Show mit Michael Post
Vernissage: 03.03.2016, 19 Uhr
Künstler: Michael Post

Pressemitteilung
In dieser One Artist Show begegnen sich zum ersten Mal zwei überaus eigenständige, extrem unterschiedliche Werksreihen des Künstlers Michael Post:



Die Bivalenzen, eine abgeschlossene Werksreihe die bereits Ende der Neunziger Jahre ihren Anfang nahm und 2000 im Museum Wiesbaden gezeigt wurde und die Ellipsen, mit denen sich der Künstler erst seit etwa zwei Jahren auseinander setzt.



Michael Posts künstlerische Arbeitsweise, die in beiden Reihen deutlich wird, orientiert sich ganz wesentlich an der Wirkung wechselseitig aufeinander bezogener farbiger Flächen. Seine dreidimensionalen Bildträger, treten aus der Wand hervor, verschwinden wieder darin, machen die zur Leinwand, strahlen sie an, beziehen sie mit ein. Je nach Standort bzw. Blickrichtung des Betrachters verändern sie ihre Dimension, Richtung und Farbigkeit.



Ausstellungsdauer: VERLÄNGERT bis 30.04.2016


25.09.2015 - 07.11.2015
BLICKWINKEL // Ludwig WILDING und Gerhard FRÖMEL
Vernissage: 25.09.2015, 19 Uhr
Künstler: Ludwig Wilding, Gerhard Frömel

Pressemitteilung
BLICKWINKEL



Ludwig Wilding und Gerhard Frömel fordern den Betrachter ihrer Werke heraus. Er muss in Aktion treten, mit dem Kunstwerk interagieren, sich dem ihm gegenüber positionieren, immer wieder seinen Blickwinkel verändern.



Die Arbeiten von Ludwig Wilding und Gerhard Frömel bestehen aus zwei oder mehr voneinander getrennten aber miteinander kommunizierenden Ebenen. Der Betrachter erlebt mit der Veränderung seines Blickwinkels optische Verschiebungen, Trennungen und Verbindungen von flächigen oder linearen Elementen die eine Vielfalt von Formen und Illusionsräumen erzeugen. Die meist flachen Werke von Ludwig Wilding werden zum dreidimensionalen Seherlebnis. Die Objekte und Installationen von Gerhard Frömel verändern ihre Räumlichkeit, ihre Form, öffnen oder schließen sich.



Wichtig ist, dass es weder bei Wilding noch bei Frömel je den eine, einzig richtigen Blickwinkel gibt, den es zu finden gilt, sondern der Betrachter sich, je nachdem wo er steht oder wie er sich bewegt, immer wieder neue Facetten des Kunstwerks erschließen kann.


23.04.2015 - 30.05.2015
YOUNG BLOOD/
Emilia NEUMANN/ Diego SINDBERT/ Marco STANKE
Kuratiert von Ottmar HÖRL
Vernissage: 23.04.15 ab 19:00 Uhr
Künstler: Diego Sindbert, Marco Stanke, Emilia Naumann


29.01.2015 - 28.03.2015
GOOD ON PAPER.
Kunst auf und aus Papier.
Vernissage: 29.01.15, 18:30 Uhr
Künstler: Ben MUTHOFER, Peter HANKEL, Peter WEBER, Magdalena GRANDMONTAGNE, Massimo DANIELIS, Hellmut BRUCH, Rupprecht GEIGER, Günther UECKER, UND WEITERE


20.11.2014 - 20.12.2014
MULTIPLES.
Vernissage: 13.11.2014, 19:00
Künstler: Ottmar Hörl, Heiner Thiel, Hellmut Bruch, Gerhard Frömel, Gisela Hoffmann, Ben Muthofer, Miriam Prantl, Und Weitere

Pressemitteilung
MULTIPLES // Die Kunst der Edition



Das Multiple ist aus der zeitgenössischen Kunst nicht mehr wegzudenken. Kunst zu erschwinglichen Preisen anzubieten bedeutet immer deren Verbreitung zu fördern. Die Akzeptanz, das Interesse und den Bekanntheitsgrad von Künstlern zu steigern. Wir zeigen in der letzten Ausstellung des unseres Jubiläumsjahres Originale in Serie für Einsteiger, Liebhaber und Sammler.



Mit Arbeiten von Ottmar HÖRL, Heiner THIEL, Hellmut BRUCH, Gerhard FRÖMEL, Gisela HOFFMANN, Ben MUTHOFER, Miriam PRANTL, Hermann PRÄG, Peter WEBER, Micheal POST und VIELEN MEHR.


13.09.2014 - 25.10.2014
LICHTKUNSTKUNSTLICHT
Vernissage: 13.09.2014, 19 Uhr
Künstler: Miriam Prantl, Selcuk Dizlek, Hermann Präg

Pressemitteilung
Seit einem Jahrhundert setzen sich Künstler mit dem immateriellen Medium des Leuchtens in Form von Glühbirnen, Leuchtstoff- oder Neonröhren, glimmenden LEDs, Scheinwerfern oder Projektionen auseinander. Die vielfältigen Ergebnisse dieser Auseinandersetzung mit dem Kunstlicht, Lux und Lumen als künstlerischer Werkstoff, das strahlende, schillernde Spektrum der Lichtkunst, stehen im Mittelpunkt der Gruppenausstellung LICHTKUNSTKUNSTLICHT in der GALERIE mariette HAAS.



Die Vernissage am 13. September findet im Rahmen der Nacht der Museen in Ingolstadt statt.


17.07.2014 - 30.08.2014
SOMMER KONKRET
Vernissage: 17.07.14, 19 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch, Gisela Hoffmann, Ben Muthofer

Pressemitteilung
Leichtigkeit, Licht, Lumineszenz - Gisela HOFFMANN, Ben MUTHOFER und Hellmut BRUCH zeigen die sommerliche Seite der konkreten Kunst.



Hellmut BRUCH · Wandobjekte

Gisela HOFFMANN · Installation

Ben MUTHOFER · Lichtstelen/collection concrete


22.05.2014 - 28.06.2014
DEKADE
10 Jahre GALERIE mariette HAAS
Vernissage: 22.05.2014, 19 Uhr
Künstler: Künstler der Galerie

Pressemitteilung
Unsere Jubiläumsausstellung!



Ein Rückblick auf 10 Jahre GALERIE mariette HAAS mit allen Künstlern der Galerie.



Zur Berüßung spricht Frau Dr. Simone Schimpf, Direktorin des Museums für Konkrete Kunst, Ingolstadt


13.02.2014 - 17.04.2014
Ottmar HÖRL // EINFACH
Vernissage: 13.02.14, 19 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl

Pressemitteilung
Ottmar HÖRL, Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und seit 10 Jahren deren Präsident, ist einer der bedeutendsten und ohne Frage einer der sichtbarsten deutschen Gegenwartskünstler.

So sichtbar ist er als Multiplikator von zeitkritischen, ironischen, humorvollen Skulpturen-Großinstallationen, dass man manchmal in einem Wald von Zwergen, Engeln, Hasen und Pinguinen sein Gesamtwerk nicht mehr sieht.

In EINFACH zeigen wir Ottmar HÖRL ganz abseits der Multiples.



ROT. SCHWARZ. KONKRET. EINFACH. HÖRL


15.11.2013 - 21.12.2013
Faltungen
Ben Muthofer - Peter Weber
Vernissage: 15.11.13, 19 Uhr
Künstler: Ben Muthofer, Peter Weber

Pressemitteilung
Ben Muthofer

Die gefaltete Dreiecksfläche, das Grundmotiv seiner meisten Plastiken, wird durch diagonale Teilung, durch spiralförmige Drehung oder durch aufgefächerte Einschnitte zu einem räumlichen Objekt. Grad der Drehung, Maß der Einschnitte, Spiegelungen und Versetzungen der Flächen können nach den Regeln des Goldenen Schnitts oder nach der Fibonacci-Folge konstruiert werden, was zum Eindruck einer harmonisch ausgeglichenen Proportion und Symmetrie von Plastiken führt. (Gerhard Leistner)



Peter Weber

Peter Webers Arbeiten tragen - mal streng, mal spielerisch - in sich immer eine Herausforderung an das kombinatorische Denken des Betrachters, sind sie doch aus nur einem Stück gefertigt und kommen ohne einen einzigen Schnitt durch die Fläche aus. Seit 2001 ist der “power-volle” Filz zum dominierenden Werkstoff geworden, ein organisches Material voller Widerstand und Schwere. Die Bändigung der Filzbahn in die von ihm vorgegebene geometrische Konstruktion führt hier zu Arbeiten von skulpturaler Ausdrucksstärke.


14.09.2013 - 26.10.2013
Iryna Pryval
Beflockte Skulpturen, Rauminstallation aus Latex, Videoprojektion
Vernissage: 14.09.13, 19:30 Uhr
Künstler: Iryna Pryval

Pressemitteilung
Die in Kiew geborene, 26 jährige Meisterschülerin von Professor Ottmar Hörl hat ihre künstlerische Laufbahn sehr früh begonnen. Als Kind setzte sie sich bereits auf eine spielerische Art und Weise mit Alltagserfahrungen und Wahrnehmung auseinander und macht auch heute das Verhältnis von Ästhetik und Alltag zu ihrem Gegenstand. In ihren Arbeiten zeigt sie mit einer Prise Ironie und kunstimmanenten Fragestellungen zugleich wie einfach unser Alltag durch leichte Überhöhung der Farbe, Form und Materialität verfremdet werden kann. Iryna Pryval ermöglicht durch ihre Arbeiten einen Einstieg zu einer imaginären Welt voller Abstraktion und Transformation von Sinnlichkeit und ästhetischer Erfahrung.


14.06.2013 - 27.07.2013
Colours of Space
Vernissage: 14.06.13, 18 Uhr
Künstler: Heiner Thiel, Michael Post


08.05.2013 - 06.06.2013
Papierarbeiten
Künstler: Birgit Luxenburger, Reinhard Wöllmer, Rolf Urban


15.02.2013 - 23.03.2013
"Rot"
Vernissage: 15.02.13, 19 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch, Ottmar Hörl, Gisela Hoffmann, Heiner Thiel, Rolf Viva

Pressemitteilung
feuerrot, blutrot, weinrot, abendrot, erdbeerrot, rubinrot, tomatenrot, fuchsrot, kirschrot, knallrot, rostrot, rosarot, mohnrot, rosenrot, ...



Die Ausstellung zeigt Wandobjekte von Künstlern der Galerie und Gästen, die sich konkret mit der Farbe Rot beschäftigen und das Thema auf sehr unterschiedliche Art interpretieren. Kunst für die Sinne!



Hellmut Bruch, Ottmar Hörl, Gisela Hoffmann, Heiner Thiel, Rolf Viva, u.a.


15.11.2012 - 22.12.2012
Sonja Weber - Landschaften
Bilder aus Kette und Schuss
Vernissage: 15.11.12, 18:30 Uhr
Künstler: Sonja Weber

Pressemitteilung
"... Diese Bewegtheit errreiche ich durch die von mir verwendete Technik des Webens, bei der durch die Dreidimensionalität der einzelnen Fäden des Gewebes eine Art Relief entsteht.

Durch die Verschmelzung von malerischen, fotografischen und textiltechnischen Arbeitsprozessen entsteht ein Bildgewebe, das anstatt einer Leinwand, die normalerweise als Maluntergrund dient, auf einen Keilrahmen gespannt wird und das fertige Bild ergibt. ...“ (Sonja Weber)


08.09.2012 - 27.10.2012
Ben Muthofer - Formbilder Plastiken Lichtobjekte
Neue Arbeiten
Vernissage: 08.09.12, 19 Uhr
Künstler: Ben Muthofer

Pressemitteilung
„die stille ist ein reichtum

mit einfachen ästhetischen mitteln, ein kompliziertes seh- und wahrnehmungserlebnis zu provozieren, darf in der radikalen andersartigkeit meiner plastiken im vergleich zur natur und zur menschlichen alltagswelt liegen. der lautstark-agressiven welt von kunst und konsum setze ich die kalkulierte klarheit der plastiken gegenüber, der reizüberflutung und vielfalt die askese, der ungeordnetheit die ordnung.“

ben muthofer 1992



Die Eröffnung findet im Rahmen der Ingolstädter Nacht der Museen statt.

Ab 21:30 Uhr Lichtperformance


11.05.2012 - 23.06.2012
"Collage"
Ausstellung der Klasse Prof. Ottmar Hörl, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Vernissage: 11.05.12, 19 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl

Pressemitteilung
Im Rahmen der Ausstellung "Collage", präsentieren Studenten der Klasse für Bildhauerei unter der Leitung von Prof. Ottmar Hörl aktuelle Arbeiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Die Studenten zeigen einen Querschnitt künstlerischer Positionen. Prozesshaft entwickeln sie methodische Aspekte aus einer Vielfalt experimenteller Ansätze.



Die Studenten bewegen sich in einer Art Zeitraffer durch die Geschichte der Collage, von den verschiedenen Umsetzungen des sogenannten Materialbilds, über die Reflexion von Konsumgegenständen und Gebrauchsgegenständen, wie sie schon durch die Popart in den Sechzigern vorgenommen wurde, hin zu einer völligen Loslösung vom Collage-Gedanken. In diesem Spannungsfeld entstehen Arbeiten, die das Thema "Collage" noch einmal zu definieren versuchen.



Die intermediale Ausrichtung der Klasse Hörl steht für den lebendigen, kreativen Diskurs an der Nürnberger Akademie.


26.01.2012 - 18.02.2012
"Kunst trifft Wohnen"

Bilder, Skulpturen, Designmöbel
Vernissage: 26.01.2012, 19 Uhr
Künstler: Künstler der Galerie


11.11.2011 - 23.12.2011
"1+1"
Vernissage: 11.11.11, 18 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch, Gerhard Frömel

Pressemitteilung
Hellmut Bruch - Licht und Proportionen

Gerhard Frömel - Wechselnde Wahrnehmung



Während Gerhard Frömel die Vielschichtigkeit geometrischer Simplizität erkundet, fängt Helmut Bruch in seinen Werken die Proportionen der Natur und die Flüchtigkeit des Lichts ein – Das Ergebnis sind bei Beiden spannende, herausfordernde Wandobjekte und Skulpturen, die in der Ausstellung "1+1" in Dialog treten.


10.09.2011 - 15.10.2011
Gisela Hoffmann, ANDERS SEHEN
Vernissage: 10.09.11, 18:30 Uhr
Künstler: Gisela Hoffmann

Pressemitteilung
Transparenz und Offenheit, das „Fast Nichts“, sind die Arbeitsfelder der Künstlerin Gisela Hoffmann, für die der Begriff konkrete Minimalistin wohl der Treffendste ist. In Ingolstadt ist die Künstlerin auch bereits durch ihre Fassadeninstallation am Museum für Konkrete Kunst bekannt.



Anlässlich der Nacht der Museen taucht Gisela Hoffmann ihre Module in Schwarzlicht. Eine ortsbezogene Rauminstallation, die die Setzungen einer anderen Linie zeigt – der Lichtlinie.


09.07.2011 - 06.08.2011
Sommerausstellung 2011
Vernissage: 09.07.11, 12 - 17 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch, Camill Leberer, Ben Muthofer, Thomas Vinson, Bernhard Betz

Pressemitteilung
Sie nutzen das Licht in ihren Arbeiten und obwohl es nicht Bestandteil ist, sich permanent als Umgebung ändert und ganz individuell erlebt wird, ist es präsent: "LICHT"



- Thomas Vinson (Wandobjekte),

- Ben Muthofer (Skulpturen),

- Hellmut Bruch (Wandskulpturen),

- Camill Leberer (Stahl/Glasobjekte/Zeichnungen)



Der diesjährige Gastkünstler ist der Bildhauer Bernhard Betz.

In einem eigenen Ausstellungsraum mit seinen "besessenen Stühlen" kann es der Besucher nachvollziehen:

"Wenn Stühle aufhören Stühle zu sein kommen sie, wenn sie Glück haben, zu Bernhard Betz, ins gelobte Land und werden dort zu Kunst". (Keto von Waberer, 2006)


14.05.2011 - 02.07.2011
Martin Brüger - Objekte, Installation, Fotoarbeiten
Vernissage: 14.05.2011, 19 Uhr
Künstler: Martin Brüger

Pressemitteilung
"Dingliche Ausgangsbasis für meine Objekte, Fotoarbeiten und Installationen sind architektonische Räume und Gegenstände, die uns ganz selbstverständlich im Alltag begegnen. In der Bearbeitung dieses scheinbar „Bekannten“ werfe ich einen selektiven Detailblick auf die Welt, um damit ein unentdecktes Formpotenzial von Dingen und Räumen herauszuschälen."

Martin Brüger


11.03.2011 - 30.04.2011
Heiner Thiel - Neue Arbeiten
Vernissage: 11.03.2011, 19 Uhr
Künstler: Heiner Thiel

Pressemitteilung
"Das Zusammenspiel von Farbe, Licht und Material evoziert eine Art haptisches Pulsieren und immaterielles Leuchten. Es entstehen Farbräume, die trotz ihrer inneren Ruhe und Konzentration beim Verlassen des Betrachterstandpunktes vermeintlich in Bewegung geraten. Aufgrund der Veränderung seiner Wahrnehmung sieht sich der Betrachter zur Bewegung geradezu aufgefordert." (Dr. Daniela Christmann)



Ausstellungseröffnung

am Freitag 11. März 2011, 19 Uhr

Das Künstlergespräch mit Heiner Thiel führt Dr. Tobias Hoffmann, Leiter des Museums für Konkrete Kunst, Ingolstadt.


11.09.2010 - 30.10.2010
Ottmar HÖRL
Verwandlungen
Vernissage: 11.09.2010, 18:30 Uhr
Künstler: , Ottmar Hörl


11.09.2010 - 16.10.2010
Ottmar HÖRL

- Verwandlungen -
Vernissage: 11.09.2010, 18:30 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl

Pressemitteilung
Der Bildhauer und Konzeptkünstler Ottmar Hörl zählt zu den wichtigsten deutschen Gegenwartskünstlern. Zahlreiche seiner Arbeiten und Installationen basieren auf der Idee des seriellen Gestaltungsprinzips. Dabei versteht sich der Künstler immer wieder als Impulsgeber von Kommunikationsprozessen. In der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Themen gelingt es ihm, mit seinem Werk die Kunstbetrachtung kontrovers zu halten.


01.07.2010 - 01.07.2010
Vernissage: DRINNENDRAUSSEN
Vernissage: 18:30 Uhr
Künstler:


01.07.2010 - 31.07.2010
DRINNENDRAUSSEN
Vernissage: 01.07.2010, 18:30 Uhr
Künstler: Barbara Storck-Brundrett, Uta Weber

Pressemitteilung
Sein und Schein - mit diesem Thema setzt sich Barbara Storck-Brundrett mit ihrer Serie "Unruhekissen" auseinander. Zum Schlafen sind diese Objekte nicht geeignet. Vielmehr eröffnen sich künstliche Welten, in denen u.a. helfende Mäuse, Rettungsfische und Salben gegen Reiseunlust Hilfe in allen Lebenslagen versprechen.

Barbara Storck-Brundrett studierte an der Städel Abendschule in Frankfurt bei Bernhard Jäger und Nicole van den Plas.





"Mit ihrem Werk behauptet Uta Weber eine völlig eigenständige Position. Es überzeugt konzeptuell und in der anschaulichen Formulierung stets durch die darin manifest werdende Vorstellungskraft. Auf höchst geistvolle Weise werden profane Gegenstände umgedeutet." (Prof. Timm Ulrichs)

Uta Weber studierte an den Kunstakademien Münster und Düsseldorf, Klasse Prof. Timm Ulrichs, Meisterschülerin.


30.01.2010 - 13.03.2010
Dirk BRÖMMEL
Neue Arbeiten
Vernissage: 30.01.2010, 18 Uhr
Künstler: dirk brömmel

Pressemitteilung
Künstlergespräch: Dirk Brömmel mit Dr. Tobias Hoffmann, Leiter des Museums für Konkrete Kunst Ingolstadt.



Hinweis: Dirk Brömmel - Villa Tugendhat, Ausstellung im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt


28.11.2009 - 16.01.2010
1, 2, 3, 4, 5 Jahre Galerie
Vernissage: 28.11.2009, 12-17 Uhr
Künstler: Dirk Brömmel, Hellmut Bruch, Ottmar Hörl, Gisela Hoffmann, Monika Huber, Camill Leberer, Birgit Luxenburger, Ben Muthofer, Rolf Viva, Sonja Weber


12.09.2009 - 31.10.2009
Marina HERRMANN
StandOrte
Vernissage: 12.09.09, 19-22 Uhr
Künstler: Marina Herrmann

Pressemitteilung
Im Rahmen der Ingolstädter "Nacht der Museen" zeigen wir neue Arbeiten von Marina HERRMANN.



New York, Frankfurt, Tokio, Shanghai, Dubai – egal, in welcher Megacity wir uns befinden: die Wahrzeichen von Geld und Macht ragen schlank Richtung Himmel, ihre Fassaden glänzen, wirken transparent und abweisend zugleich.



Marina Hermanns fotographische Befunde dienen nicht der realistischen Erfassung von Plätzen und Gebäuden. Die Aufmerksamkeit der Künstlerin gilt unterschwelligen, beiläufigen Elementen, die sich in eigenwilligen Mustern, Strukturen und Farben äußern. Ihre Kombination von Malerei, Graphik und Fotographie ist als eine Form der Analyse zu begreifen. Auf diese Weise erfasst die 49jährige Kölnerin den jeweiligen urbanen Ort in der Ästhetik eines n-dimensionalen Raums. In ihren schmalen, teilweise raumhohen Werken inszeniert Hermann ein poetisches Spiel mit den Gestaltungsoptionen der sichtbaren und unsichtbaren Welt.


23.06.2009 - 02.08.2009
TRANSPARENTER RAUM
Vernissage: 21.06.09, 11:30 Uhr
Künstler: Hartmut Böhm, Tom Mosley, Adolf Luther, Russel Maltz, Eva Niestrath, Erich Reusch


27.03.2009 - 23.05.2009
Camill LEBERER
neue arbeiten
Vernissage: 27.03.09
Künstler: Camill Leberer


08.03.2009 - 21.03.2009
Frauenzimmer
... zum Weltfrauentag mit Künstlern der Galerie
Vernissage: 08.03.09, 17-20 Uhr
Künstler: Marina Herrmann, Gisela Hoffmann, Monika Huber, Karin Lenk-Aguerrebere, Birgit Luxenburger, Christiane Schauder, Beate Sillescu, Sonja Weber


20.09.2008 - 22.11.2008
Hellmut BRUCH
- Acrylglasarbeiten
Vernissage: 19.09.08, 19 Uhr
Künstler: Hellmut Bruch

Pressemitteilung
… Hellmut Bruch verbindet zwei Postulate, die er mit seiner Kunst erfüllen will: das immaterielle Medium Licht in sinnliche Erscheinung zu lenken und es damit bewußt erleben zu lassen, also Licht und Maß in Union darzustellen. Das Material, das ihm nach vielen Experimenten mit unterschiedlichen Reflektoren zum Geeignetsten wurde, ist der glasartige lichtsammelnde Kunststoff, der dadurch selbst zu einer Lichtquelle wird. Er hat den Vorzug, das in ihm versammelte Licht partiell dort abzugeben, wo es der Künstler vorgibt. Dabei bedient sich Hellmut Bruch der Zahlenfolge des Fibonacci …” (Eugen Gomringer)


13.06.2008 - 14.09.2008
KUNST IM FLUSS,
Schiffe und moments
Vernissage: 13.06.2008
Künstler: Dirk Brömmel, Sonja Weber


24.04.2008 - 21.05.2008
LINEATUREN
Gisela Hoffmann
Vernissage: 24.04.2008
Künstler: Gisela Hoffmann



30.11.2007 - 30.01.2008
ottmar HÖRL, goldrausch
Vernissage: 30.11.07, 18:30 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl


15.09.2007 - 27.10.2007
Ben MUTHOFER, Skulpturen schwarz-weiß
Vernissage: 15.09.2007, 18:30 Uhr
Künstler: Ben Muthofer

Pressemitteilung
“… muthofer versteht es, durch unterschiedliche flächendehnungen extrem ästhetische hochspannung zu erzeugen. es ist das dynamische prinzip, das muthofers skulptur beseelt. sein inhalt ist neben der geometrie… der verweis auf die rationalität und die dynamik unserer erkenntnis. die skulptur muthofers scheint sich von der erdenschwere lösen zu wollen, …vom boden aus den modernen flugapparat zu grüssen , …” (eugen gomringer)


26.07.2007 - 29.07.2007
art bodensee 2007
Vernissage: 25.07.2007, 18 Uhr
Künstler: Ottmar Hörl, Monika Huber, Klaus Lomnitzer, Birgit Luxenburger, Christiane Schauder, Reiner Seliger, Rolf Viva

Pressemitteilung
Wir präsentieren in der neuen Halle 13, Stand 10, die Arbeiten von



Ottmar HÖRL

Monika HUBER

Klaus LOMNITZER

Birgit Luxenburger

Christiane SCHAUDER

Reiner SELIGER

Rolf VIVA


23.03.2007 - 12.05.2007
Rolf URBAN, Bildobjekte und Bodenobjekte
Vernissage: 23.03.07, 19 Uhr
Künstler: Rolf Urban

Pressemitteilung
DK, Ingolstadt (ksd)

... Denn wunderbar konkretisieren die sieben Vierecksäulen oder Quader, mal kniehoch, mal mannsgroß, mit ihrer Form den gestalterischen Duktus Urbans – eine Ergänzung, die gleichzeitig wie Essenz erscheint. Aus Druckstöcken, wie die Bilder, sind die Objekte entstanden, wie sie tragen sie eingegrabene schwarze Linien und Striche in Flächen aus wittriger Ölfarbe, wie sie leben sie von genau diesem rätselhaft zielstrebigen Zusammenspiel.



Doch wo die einen mysteriöse Reste noch mysteriöserer Bauplanungen zu sein scheinen, sind die anderen quasi deren – nicht minder mysteriöse – weggenommene Ergebnisse. Hochhäuser? Totemtürme? Oder eigenständiges Konstrukt? Es ist einer der spannendsten Aspekte des Urbanschen Werkes, dass es Assoziationen zulässt, die das Gegenständliche sofort wieder negieren zugunsten eines Eindrucks ferner Erinnerung an nie Gesehenes.



Dabei aber sind die Arbeiten des renommierten Künstlers durchaus zurückhaltend und reduziert. Nur wenige Linien, formierte Vertiefungen zeichnet Urban schneidend in den Holzstock, der so Bildträger wird, nur zwei, drei Farben – jenes sanftgraue Grün, jenes taubenblasse Blau, jenes matte Rot – kommen neben dem dominierenden Beige zum Einsatz. Aber wie!



In exakter Reflexion, in klarer grafischer Konstruktion; und zugleich, durch die Brüchigkeit der Ölfarbe der Flächen, wie in malerischer Träumerei. Das ist in seiner Kombination, seiner Widersprüchlichkeit so spannend wie das Vexierspiel von Vorder- und Hintergrund, das Urbans Technik hier bedient. Und erfährt die schönste Anschaulichkeit eben in den Bodenobjekten, in denen jede Fläche, jeder Strich auf fünf sichtbaren Seiten sich noch einmal in Serie reiht, verschränkt, abgrenzt und in weitere Zusammenhänge stellt: Urban komplett!




02.02.2007 - 18.03.2007
Monika HUBER "mirror", Malerei
Vernissage: 02.02.2007, 19 Uhr
Künstler: Monika Huber

Pressemitteilung
"Das Rechteck wird zur minimalsten Ausdrucksform, zur tabula rasa. Zum einen ist es die Grundform des Bauens, zum anderen das Zeichen für die Abstraktionsfähigkeit des Menschen. Das Überlagern, Nebeneinandersetzen, Positionieren und Auslöschen einer Form entwickelt im Bildgeschehen eine Eigendynamik, die stets neue Bildfindungen entstehen lässt. Das Malen wird zu einer komplexen existentiellen Handlung und ist stets eine Balance zwischen Behauptung und Negation. Die Arbeit basiert dabei auf Regeln, die den ständigen Prozess des Veränderns anschaulich machen. Das Malen ist ein konstanter Fluss von Sichtbarmachen und Unsichtbarwerden." (Monika Huber)



Das Künstlergespräch führt Frau Dr. Isabella Kreim, Vorsitzende des Kunstvereins Ingolstadt.


02.12.2006 - 20.01.2007
ENDSPURT
Vernissage: 02.12.06 12 - 17 Uhr
Künstler: Dirk Brömmel, Marina Herrmann, Ottmar Hörl, Camill Leberer, Klaus Lomnitzer, Birgit Luxenburger, Ben Muthofer, Reiner Seliger

Pressemitteilung
Schwerpunkt der diesjährigen Jahresausstellung sind Editionen und Multiples von Künstlern der Galerie.


13.10.2006 - 24.11.2006
MUSTERSUCHE
Vernissage: 13. Okt. 2006, 19 Uhr
Künstler: Birgit Luxenburger

Pressemitteilung
Eröffnung der Ausstellung mit dem Vortrag: „Die Farben der Frauen“ von Birgit Luxenburger



Birgit Luxenburger ist eine Meisterin der optischen Täuschung, die visuelle Rätselspiele aufgibt und Verwirrspiele entwirft. In ihrem Vortrag begibt sie sich auf eine kulturhistorische Exkursion in die Welt der Farben unter dem speziellen Aspekt der weiblichen Kleidung.



Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltung "Der Oktober ist eine Frau", den 12. ingolstädter künstlerinnentage 2006.

http://www.deroktoberisteinefrau.de/


09.09.2006 - 09.10.2006
LANDSCHAFT
Eine Ausstellung der Klasse Prof. Ottmar Hörl, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Vernissage: 09. Sept. 2006, 18 Uhr
Künstler: Klasse Hörl

Pressemitteilung
Die Einführung in die Ausstellung macht Prof. Ottmar Hörl.


23.06.2006 - 23.07.2006
Malerei und Wandobjekte
Künstler: Christiane Schauder, Beate Sillescu


05.05.2006 - 31.05.2006
"Alles neu macht der Mai!"
Künstler: Marina Herrmann, Camill Leberer, Klaus Lomnitzer, Martin Noel


17.03.2006 - 03.05.2006
Bildobjekte / Lichtobjekte
Vernissage: 17.03.2006, 19-21 Uhr
Künstler: Rolf VIVA


10.02.2006 - 11.03.2006
Schiffe und mehr
Vernissage: 10.02.2006, 19 Uhr
Künstler: Dirk Brömmel


01.12.2005 - 28.01.2006
WEISS
Malerei und Objekte
Vernissage: 01.12.2005
Künstler: Ottmar Hörl, Gisela Hoffmann, Bruno Kurz, Sonja Weber


22.10.2005 - 20.11.2005
MASTERPRINTS aus privaten Sammlungen
Vernissage: 22.10.05, 11 - 16 Uhr
Künstler: Antes, Chillida, Janssen, Uecker, Lenk, Voss, Scully, Clave


10.09.2005 - 15.10.2005
Marina Herrmann, Fotografie/Malerei
NOSCH, Malerei
Künstler: Marina Herrmann, Nosch


24.06.2005 - 02.09.2005
reiner seliger: skulpturen, plastiken und kreidereliefs
Künstler: Reiner Seliger


Bestand

Es stehen keine weiteren Bilder zur Verfügung.