Language

Städtische Galerie Rosenheim

Kunstinstitution bei artports.com

Städtische Galerie Rosenheim

Max-Bram-Platz 2
D-83022 Rosenheim
Germany/Deutschland
Tel: 08031/365 14 47
Fax: 08031/365 20 17
galerie@rosenheim.de
www.galerie.rosenheim.de
Öffnungszeiten:
Di- Fr 10-17; Sa, So 13-17; 6. Jan, 1. Mai, 3. Okt, 26. Dez 13-17 Uhr
Stadtplan
Hotels
Städtische Galerie Rosenheim

Aktuelle Info

Posthum berühmt: Die Entdeckung der Straßenfotografin Vivian Maier
Die Städtische Galerie Rosenheim lädt zum Filmabend in die aktuelle Fotografie-Ausstellung

Geheimnisvoll, exzentrisch, zurückgezogen aber durchaus auch dreist – so wird Vivian Maier von ihrem Umfeld beschrieben. Der Dokumentarfilm „Finding Vivian Maier“, den die Städtische Galerie Rosenheim Freitag, den 18. Januar 2019 um 19 Uhr im Rahmen ihrer aktuellen Fotografie-Ausstellung „menschenskinder“ zeigt, erzählt die unglaubliche Geschichte dieser außergewöhnlichen Nanny aus New York, die posthum zu einer der bekanntesten Straßenfotografinnen des 20. Jahrhunderts wurde.

Ausstellungen

Aktuelle und kommende Ausstellungen


Städtische Galerie Rosenheim

08.12.2018 - 10.03.2019
„menschenskinder“
Die Städtische Galerie Rosenheim zeigt Porträtfotografie aus der Sammlung SpallAr

Pressemitteilung
Der Mensch in seinem Wachsen, Werden und Altern – festgehalten und hervorgebracht im Medium der Fotografie – steht im Fokus der Ausstellung „menschenskinder. Porträtfotografie aus der Sammlung SpallArt“, die vom 8. Dezember 2018 bis zum 10. März 2019 in der Städtischen Galerie Rosenheim zu sehen ist.

In Zeiten omnipräsenter Selfies setzt menschenskinder den Fokus auf das Porträtfoto als einem interaktiven Kunstobjekt und Medium einer kreativen (Selbst-) Inszenierung. Entlang von Einzelaufnahmen und Fotoserien zeitgenössischer Künstler wie Nan Goldin, Fritz Simak oder Michael Wesely sowie weltbekannter Größen, darunter Edward Weston, Cindy Sherman oder Walker Evans, durchstreift die Schau unterschiedliche Facetten der Porträtfotografie vom frühen 20. Jahrhundert bis ins Jahr 2018. Besonders anschaulich wird dabei die Vielfalt der Möglichkeiten, mit denen Fotografie unsere Wahrnehmung immer wieder kanalisiert, verstellt oder auch fordernd hinterfragt.

menschenskinder wurde in Kooperation mit der privaten Kunstsammlung SpallArt erarbeitet, die nun erstmalig in Rosenheim zu sehen ist. Begonnen in den 1980iger Jahren, umfasst die Sammlung inzwischen über 2.200 Foto- und Videoarbeiten, maßgeblich österreichischer und europäischer Künstler. Ein Schwerpunkt der Kollektion, den die Ausstellung aufgreift, ist der Mensch zwischen Sehnsucht, Alltag und Wahn, auf der Suche nach Schönheit und deren trügerischer Illusion.

Begleitend zur Ausstellung wurde in Kooperation mit Andra Spallart, Sammlung SpallArt, ein Katalog erstellt. Der Katalog kann bei der Städtischen Galerie Rosenheim bestellt werden.


Ausstellungsarchiv


11.12.2015 - 12.06.2016
88 Warhols in Rosenheim – US-amerikanische Popart

Pressemitteilung
Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Museum DASMAXIMUM_KunstGegenwart in Traunreut/Deutschland; Privatsammlung Heiner Friedrich;
bedeutende Werke aus dem Mappenwerk des Künstlers (Marylin Monroe, Campbell´s Soup Can, Mao, Flowers…)


20.11.2015 - 22.11.2015
Kunst + Handwerk

Pressemitteilung
Veranstaltung des Kunstvereins Rosenheim; Kunsthandwerker und Künstler präsentieren hochwertiges Kunsthandwerk. Von der Goldschmiedekunst bis zur Papeterie aus Handfertigung, die Produkte zeugen von Qualität und Individualität


09.10.2015 - 15.11.2015
Christina von Bitter und Ernst Heckelmann

Pressemitteilung
Stille und Leichtigkeit:
Das sind Eigenschaften, die für Christina von Bitter von zentraler Bedeutung für ihre aus Draht und Papier geformte Plastiken sind; Ernst Heckelmanns Wahrnehmung heimatlicher Gebirgslandschaft ist eine mit raschem breiten Pinsel über das Papier gewischte, bewegte, dynamische Flüchtigkeit

Bild: christina von bitter, dal cielo, 2015, papier, draht, farbe, 400 x 500 cm


28.06.2015 - 09.08.2015
Jahresausstellung Kunstverein Rosenheim

Pressemitteilung
Vermietung an den Kunstverein Rosenheim, betreut durch die Städtische Galerie; Plattform für bekannte und etablierte Namen, bietet jedoch auch neuen, aufstrebenden Künstlern ein Forum; die Städtische Galerie stellt für die Ausstellung jährlich ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.


27.03.2015 - 31.05.2015
Helmut Pfeuffer – Retrospektive

Pressemitteilung
Helmut Pfeuffer – Retrospektive - lang erwartet und nun in der Städtischen Galerie Rosenheim in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Schweinfurt

Bild: Helmut Pfeuffer_Ausgeweideter Stier_1979, foto (c) peter leutsch


14.12.2014 - 08.03.2015
Auf ins Inntal! Spitzweg, Schleich d. Ä. und Malerfreunde auf Reisen

Pressemitteilung
Das bayerische Inntal hat es den Malern des frühen 19. Jahrhunderts angetan. Waldige Hänge mit hohen, alten Bäumen, wild schäumende Gebirgsbäche, dampfende Wiesen im Morgenlicht, Herden von Rindern und Schafen und das einfache Volk mit ihren Alltags- und Festtagsgewändern inspirierte und begeisterte die Künstler.
Anschaulich inszeniert zeigt die Ausstellung ein herrliches Stück Kunst-Geschichte


16.05.2014 - 14.09.2014
Schule trifft Kunst trifft Stadt 2014 - in der Rosenheimer Innenstadt

Pressemitteilung
Mit dem Gemeinschaftsprojekt "SCHULE trifft KUNST trifft NATUR" im Rahmen der Landesgartenschau 2010 in Rosenheim wurde erfolgreich bewiesen, wie 19 Rosenheimer Schulen mit einer bestimmten inhaltlichen Auseinandersetzung – hier das Thema „Natur“ – in das kulturelle Leben der Stadt integriert werden können. Das Herangehen an die einzelnen Arbeiten orientierte sich immer an den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen. Die Initiative wurde von „Kunst und Soziales e.V.“ und „MAZU – Interaktive Kunstprojekte“ geplant und begleitet. Auch die Städtische Galerie Rosenheim stellte Aufstellungsorte für die Werke zur Verfügung und unterstütze die Projektbetreuer bei ihrer Umsetzung.


16.05.2014 - 24.08.2014
WAND WAND_urbanART in the galerieBOX

Pressemitteilung
EL BOCHO, LOOMIT, MXZEHN, QUINTESSENZ Urban Art in der Städtischen Galerie Rosenheim – das sind durchdachte und sorgfältig geplante Wand- und Raumprojekte, die die Künstler und Künstlergruppen EL BOCHO, LOOMIT, MXZEHN und QUINTESSENZ in der Ausstellung WAND WAND zeigen.
Bereichert durch das Leben in den Straßen der Großstädte entstehen raffinierte Cutouts, fantasievolle Graffiti-Writings, synästhetische Rauminstallationen und eindrucksvolle Videoperformances.